Kontakt
Parodontitisbehandlung

Parodontitis­behandlung

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine chronische, durch Bakterien hervorgerufene Entzündung. Anders als bei einer „einfachen“ Zahnfleischentzündung ist hier der gesamte Zahnhalteapparat (Zahnfleisch, Bindegewebe, Zahnhaltefasern und ggf. der Kieferknochen) betroffen. Wird die Erkrankung nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, bilden sich tiefe Zahnfleischtaschen und das zahntragende Gewebe sowie der Knochen bauen sich immer weiter ab – die Zähne verlieren ihren festen Halt.


IMG

Folgen für die Allgemeingesundheit

Neben der Mundgesundheit sind auch die negativen Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit nicht zu unterschätzen. Bei einer Parodontitis gelangen kontinuierlich Bakterien über die Mundschleimhaut in die Blutbahn, sodass der gesamte Körper belastet wird. Dies steht unter anderem im Zusammenhang mit …

  • einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • einem höheren Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft.
  • einer erschwerten Einstellung eines bestehenden Diabetes.
  • einer Verschlimmerung der Symptome bei Rheuma, Lungen- und Nierenerkrankungen.

Vorbeugung und Früherkennung entscheidend

Aufgrund dieser gravierenden Folgen hat die Vorsorge in der Parodontologie einen besonders hohen Stellenwert. Denn besser als jede Behandlung ist die grundsätzliche Vermeidung einer Erkrankung. Mit professionellen Zahnreinigungen und Ihrer eigenen sorgfältigen Mundhygiene kann das Parodontitisrisiko nachweislich gesenkt werden. Zudem ist es entscheidend, dass die Erkrankung möglichst frühzeitig diagnostiziert wird, damit entsprechende Behandlungsmaßnahmen eingeleitet werden können – andernfalls schreitet sie oftmals unbemerkt voran.

Die Parodontitisbehandlung umfasst:

  • konservative Behandlung: Entfernung der Zahnbeläge, Säuberung der Zahnfleischtaschen, orale Desinfektion
  • Nachsorge (UPT): regelmäßige Kontrolle der Mundgesundheit, professionelle Zahnreinigungen zum Erhalt des Behandlungsergebnisses

Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie

Fachkompetenz und Erfahrung, von der Sie profitieren: Dr. Mark Weggen hat mit dem Curriculum Parodontologie eine umfassende Fortbildungsreihe absolviert. Er führt die Parodontologie zudem als zertifizierten Tätigkeitsschwerpunkt.


Haben Sie Fragen zum Thema Parodontitis („Parodontose“)? Rufen Sie uns gern an.